Königsschießen 2004

Trotz reger Beteiligung konnte mit Ausnahme bei den Nachwuchsschützen das Leistungsniveau des letzten Jahres bei weitem nicht erreicht werden. So war es noch nie seit der Premiere der Luftpistolenschützen 1990 so einfach den Königstitel zu gewinnen wie in diesem Jahr. Bei den Gewehrschützen gab es Topleistungen auf den ersten beiden Plätzen, insgesamt erreichten aber nur 16 Schützen einen Teiler unter 100. Einmal mehr erwies sich Allroundtalent Andreas Rager als Titelsammler Nummer Eins.

 

Schützenkönig LG

 

Königin: Ort Daniela 6,4-Teiler

Wurstkönigin: Kiechle Bianca 6,6-Teiler

Brezenkönig: Geirhos Alois 22,4-Teiler


Spannender hätte auch es Hitchcock nicht gestalten können. Am Ende trennte die neue Königin Daniela Ort und die Wurstkönigin Bianca Kiechle gerade einmal 0,2 Teilerpunkte. Für die neue Würdenträgerin war es die erste Treppchenplatzierung in Ihrer Schützenkarriere. Die zweitplazierte Bianca Kiechle war es hingegen schon gewohnt bei den Jugendlichen immer wieder einen der ersten Plätze zu belegen. Der Besonderheiten nicht genug landete Vereinsboss Alois Geirhos auf dem dritten Rang. Da dieser jedoch im fernen Asien Urlaub macht, wurde er durch seinen jüngsten Sohn auf dem Podest vertreten. Michael Kiechle (28,1-Teiler) landete auf dem undankbaren vierten Platz, gefolgt von Barbara Seitz (31,7-Teiler) und Andreas Rager (37,7-Teiler).

 

Schützenkönig LP

König: Rager Andreas 90,2-Teiler

Wurstkönig: Konnerth Reinhold 101,2-Teiler

Brezenkönig: Nasner Ingrid 148,0-Teiler

Seinen sage und schreibe fünften Königstitel gewann Andreas Rager. Mit der Pistole ist es nun auch schon der zweite Sieg. Dabei profitierte er in diesem Jahr von eher schwachen Blattl’n im Teilnehmerfeld. Noch nie gab es einen Pistolenkönig mit einem Blattl jenseits der 90-Teiler-Grenze. Auf dem zweiten Rang landete der Shootingstar der Saison Reinhold Konnerth. Nicht nur auf Ring gelang ihm eine mächtige Leistungssteigerung und damit auch schon ein „Gasteinsatz“ in der ersten Auswahl im Rundenwettkampf, auch auf Blattl zeigt er nun seine Stärke. Dritte wurde Ingrid Nasner, die zum drittenmal mit der Pistole auf dem Treppchen steht, aber bisher noch nie den Königstitel gewann.

 

Jugendkönig LG

Königin: Schwarz Sabrina 28,7-Teiler

Wurstkönigin: Kiechle Andrea 62,6 Teiler

Brezenkönig: Nägele Raphael 64,4-Teiler

Mit einem überragenden 28,7-Teiler gewann Sabrina Schwarz den Titel der Jugendkönigin. Sie trägt sich damit bereits in Ihrem ersten Jahr, in dem Sie nicht mehr aufgelegt schießt, in die Siegerliste beim Königsschießen ein. Mit der zweitplazierten Andrea Kiechle wandert eine zweite Wurstkette in das Hause Kiechle. Sie hatte mit Ihrem 62,6-Teiler bereits eine gehörigen Rückstand auf die Siegerin. Seine Leidenschaft zur Brezen konnte Raphael Nägele auch in diesem Jahr nicht verbergen. Mit einem 64,4-Teiler gewann er zum zweitenmal in drei Jahren die Brezenkette. Er sollte nun langsam reif für einen Platz ganz oben sein. Auf den folgenden Plätzen positionierten sich die großen Nachwuchshoffnungen des Vereins. Johannes Fried (89,3-Teiler) landete vor dem Vorjahressieger Alois Schuster jun. (99,3-Teiler) auf dem vierten Rang.

 

Die Schützenkönige 2004: