Königsschießen 2007

82 Schützen, davon 58 Gewehr- und 24 Pistolenschützen sind angetreten einen der drei Königstitel zu gewinnen.  Zwei der neuen Titelträger dürfen sich dabei zum ersten mal die Kette überstreifen. Wie fast jedes Jahr fielen auch wieder im Punktwettbewerb die besseren Blatt’l als im Königswettbewerb.

 

Schützenkönig LG

König: Nägele Raphael 9,1 Teiler

Wrustkönigin: Kiechle Bianca 12,2 Teiler

Brezenkönig: Rager Stefan 12,3 Teiler

.Mit Raphael Nägele ist in diesem Jahr ein echter Blatt’l Spezialist aus der Jugend- und Schülerklasse in die Schützenklasse aufgestiegen und hat auch hier gleich voll zugeschlagen. In den letzten fünf Jahren stand er dreimal auf dem Siegertreppchen des Nachwuchses und in diesem Jahr schaffte er bei den Erwachsenen gleich den Sprung an die Spitze. Mit seinem  9,1 Teiler lies er die Konkurrenz deutlich hinter sich. Dafür ging es im Kampf um die Wurstkette ganz heiß her. Ein Zehntelpunkt trennte den neuen Brezenkönig Stefan Rager von der zweitplazierten Bianca Kiechle. Bianca Kiechle vereinnahmte damit den „Familienstammplatz (den zweiten Rang)“ der seit 2004 kontinuierlich eingenommen wird. Sie wurde vor drei Jahren schon Zweite und dazwischen belegte zweimal ihr Vater Alois den zweiten Platz. Der Drittplaziert Stefan Rager hatte zwar „nur ein“ wirklich gutes Blattl, aber das reichte aus um seinen Bruder Andreas auf den undankbaren vierten Platz zu verdrängen.

Schützenkönig LP

König: Fried Werner 47,3 Teiler

Wurstkönig: Geirhos Alois 66,3 Teiler

Brezenkönig: Rapp Franz 103,7 Teiler

Eine reine Männersache war die Siegerfrage bei den Pistolenschützen. Letztes Jahr noch Sieger im Wettbewerb um die „Ehrensau“, sicherte sich Werner Fried heuer den Titel des Pistolenkönigs. Sein ausgezeichneter 47,3 Teiler brachten ihm seinen ersten Stockerlplatz und auch gleich den Sprung ganz an die Spitze des Feldes. Wieder nix mit dem Titel wurde es für Alois Geirhos. Nach einem dritten und einem zweiten Platz reichte es diesmal wieder „nur“ für die Wurstkette. Mit seinem 66,3 Teiler gelang es ihm neben dem Sieger als einzigem Schützen ein Blatt´l unter 100 Punkten im Königswettbewerb zu erzielen. Dritter wurde Franz Rapp mit einem 103,7 Teiler. Für Ihn bedeutet dies seit Einführung des Pistolenwettbewerbes bei den Almenrausch Schützen im Jahre1990 den fünften Podestplatz. Auf Rang vier und damit wie jedes Jahr im Vorderfeld landete Ingrid Nasner mit einem 150,4 Teiler.

Jugendkönig LG

Königin: Schwarz Sabrina 25,5 Teiler

Wurstkönig: Fried Johannes 30,2 Teiler

Brezenkönig: Schuster Alois jun. 31,8 Teiler

Fast hätte man in der Schüler- und Jugendklasse das Siegerfoto aus dem Vorjahr verwenden können. Zwei der drei Podestplätze gingen an die gleichen Teilnehmer wie im Vorjahr. Ganz vorne jedoch platzierte sich die Siegerin des Jahres 2004 Sabrina Schwarz. Mit ihrem 25,5 Teiler hatte Sie fast fünf Zähler Vorsprung vor den nachfolgenden Schützen. Der zweite Rang ging an den Vorjahressieger Johannes Fried mit einem 30,2 Teiler. Den dritten Rang belegte wie im Vorjahr Alois Schuster jun. mit einem 31,8 Teiler. Als Vierte verpasste Katharina Nägele den Sprung aufs Treppchen mit einem 48,9 Teiler

 

Die drei Schützenkönige 2007:

v.l.: Werner Fried, Raphael Nägele und Sabrina Schwarz

 

 

Ehrenscheibe von Assos Hütte:

 

Gewinner: Bianca Kiechle und Franz Rapp

Die Hütte hat sich in diesem Jahr als Spender der Ehrenscheibe im Schützenheim einen Platz gesichert. Sowohl der Sieger mit dem Gewehr als auch der Sieger mit der Pistole werden darauf verewigt. Siegerin mit dem Luftgewehr wurde Bianca Kiechle durch einen 18,3 Teiler. Etwas höher war der Teiler bei den Pistolenschützen. Franz Rapp heißt hier der Sieger mit einem 97,9 Teiler.